IBOT - Internationales Biberacher Osterturnier

30. März - 02. April 2018
Internationales Biberacher Osterturnier
News

Das IBOT feiert 20. Geburtstag

Mittwoch, 30. November 2016 (08:02:11 Uhr)

Es ist nicht nur das größte Jugendturnier Süddeutschlands sondern auch eins der traditionsreichsten Turniere. Wenn an Ostern 2017 das Internationale Biberacher Osterturnier (IBOT) eröffnet wird, dann wird es bereits die 20. Auflage sein. Für viele Jugendmannschaften aus ganz Deutschland und Europa ist das Turnier ein fester Bestandteil im Jahresplan. Noch bis zum 31. Januar 2017 können sich weibliche und männliche C-, B- und A-Jugend-Mannschaften anmelden. Insgesamt werden wieder rund 100 Mannschaften und damit über 1.500 Spieler und Trainer vom 14. bis 17. April 2017 in die oberschwäbische Kleinstadt an der Riß pilgern.


Nachdem der erste Versuch das Osterturnier 1996 als Jugendturnier stattfinden zu lassen mangels Anmeldungen abgesagt werden musste, erfolgte 1997 die Turnierpremiere. Von Beginn an wurde das IBOT von der Handballabteilung der TG Biberach organisiert und die Beständigkeit über all die Jahre hinweg ist schon aller Ehren wert. Genauso wie sich der Handball in diesen Jahren entwickelt hat, hat sich auch das Turnier immer weiter entwickelt. Das zeigt sich bereits an der Teilnehmerzahl, auch 2017 werden über 1.500 Spieler und Trainer erwartet und über 100 Mannschaften zugelassen. Damit ist allerdings die Kapazitätsgrenze erreicht, auch wenn die Infrastruktur mit vier fußläufig voneinander entfernten Handballhallen in der Innenstadt der 30.000-Einwohner-Kleinstadt sicherlich einmalig ist. 

Jedes Jahr loben die Teilnehmer die Organisation des Turniers aufs Neue, für das Orgateam aber kein Grund sich auszuruhen. Deren Anspruch ist es vielmehr den Servicelevel weiter zu steigern, "bei jährlich 1.500 Teilnehmern und in Summe 350 freiwilligen Helfern ist das existenziell um den Fortbestand des IBOT nachhaltig zu sichern," so Jochen Schoch vom Orga-Team. Gerade die Begeisterung und Leidenschaft der Regisseure und Helfer macht den Charakter des Turniers aus. Während vergleichbare Turniere von professionellen Agenturen durchgeführt werden, steht beim IBOT noch das funktionierende Vereinsleben im Mittelpunkt. Umso größer aber der Eigenanspruch an die professionelle Organisation und eine Begeisterung, die sich auch auf die Teams überträgt. 

So wird es auch dieses Jahr wieder die eine oder andere Enttäuschung geben müssen, sowohl bei den Veranstaltern als auch bei den Mannschaften, wenn im Februar Absagen verschickt werden müssen. Bis 31. Januar 2017 noch können sich Mannschaften unter www.ibot-bc.de anmelden. Ausgeschrieben ist das Turnier für weibliche und männliche Jugendmannschaften von der C- bis zur A-Jugend. Die Spielzeit beträgt 30 Minuten und jedes Team bestreitet in den drei Tagen mindestens fünf Spiele. In der männlichen A-Jugend werden 2x 20 Minuten gespielt und es nehmen regelmäßig Teams der Jugend-Bundesliga teil. In der höchsten Leistungsklasse werden auch Schiedsrichter eingesetzt, die sich beim IBOT der Sichtung durch den DHB für das Schiedsrichterwesen der 3. Liga bewerben. 

Um den 20. Geburtstag des Turniers auch angemessen zu begehen, arbeitet das Organisationsteam schon jetzt fieberhaft an den Vorbereitungen. Neben einem hochklassigen Teilnehmerfeld wird es während des Jubiläumsturniers auch das ein oder andere Highlight neben dem Spielfeld geben.


 


 


« zurück
myIBOT.de
Verein Nummer: