IBOT - Internationales Biberacher Osterturnier

30. März - 02. April 2018
Internationales Biberacher Osterturnier
News

A-, B- und C-Jugend – Füchse Berlin mit drei Mannschaften und drei Mal der Favoritenrolle

Donnerstag, 8. Februar 2018 (21:27:17 Uhr)

(rom) - Die Nachwuchsarbeit der Füchse Berlin ist deren großes Markenzeichen und nur wenige Vereine können quantitativ und qualitativ mithalten. Das zeigt sich in Meistertiteln und in den ehemaligen Füchse-Spielern, die in den deutschen Top-Ligen spielen. Letztes Jahr waren die Füchse erstmals mit der A- und B-Jugend beim IBOT und gewannen auf Anhieb beide möglichen Titeln. Dieses Jahr sind die Füchse gleich mit drei Mannschaften beim IBOT, auch die männliche C-Jugend wird antreten.


Alle drei Jugend-Mannschaften der Füchse Berlin stehen derzeit an der Tabellenspitze. Bei der A-Jugend ist das die Nordstaffel der Jugend-Bundesliga, in der auch Kiel, Flensburg und Hamburg antreten. Noch keinen Punkt hat das Team bislang abgegeben, übrigens als einzige Mannschaft aller vier Staffeln. Zwar mit einer Niederlage aber nicht weniger dominant rangiert die B-Jugend in der Oberliga Ostsee-Spree. Auch die dritte Mannschaft, die C-Jugend ist unangefochtener Tabellenführer in der Verbandsliga, bei allen drei Mannschaften ist das die jeweils höchste Klasse.
 
Anscheinend war im letzten Jahr auch das IBOT eine gute Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft, denn A- und B-Jugend erreichten beide das Finale. Und in beiden Fällen ging es heiß her und es ging um ein einziges Tor. Bei der A-Jugend gab es gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen einen Sieg und eine Niederlage, so dass die Füchse nur aufgrund der Auswärtstorregel den Titel verpassten. In der B-Jugend genau anders herum, jeweils Unentschieden gegen die SG Kronau/Östringen und am Ende die Auswärtstorregel auf Seiten der Füchse.
 
Beide Mannschaften gehören zu den „Jungfüchsen“, natürlich auch die leistungsorientierte C-Jugend. Dazu gehört aber auch die 2 Mannschaft, für die diese Saison der Ex-Spieler Christian Caillat als Trainer nach Berlin zurückgeholt wurde und auch viele Jugendtalente der letzten Jahre gehalten wurden um wieder in die 3. Liga aufzusteigen. Dient die 2. Mannschaft der Anschlussförderung, dann unterstreicht das auch die Philosophie der Füchse-Jugend. Alle Spieler werden nicht nur optimal gefördert sondern auch bestmöglich in den Aktivenbereich überführt. Nur die wenigsten Spieler schaffen kurz- oder mittelfristig den Sprung in den Berliner Profikader. Aber ein Großteil schafft, auch mit Unterstützung der Füchse, den Sprung zu anderen Vereinen in der 3. Liga, 2. Liga oder auch mal zu einem Ligakonkurrenten.
 
Wichtiger Baustein der optimalen Förderung ist auch „Füchse-Town“. Das Trainingszentrum mit der Lilli-Henoch-Halle als Spielstätte der vier Teams ist der Anlaufpunkt für alle Mannschaften bis hin zu den Profis. Handballtraining, Kraft- und Athletiktraining, aber auch physiotherapeutische Betreuung und alle Besprechungen sind an einem Standort. Auf dem gleichen Gelände in unmittelbarer Nähe ist auch das Schul- und Leistungssportzentrum Berlin (SLZB) mit zugehörigem Internat für Leistungssportler. Die Besonderheit des Nachwuchskonzepts der Füchse Berlin, inzwischen Vorbild für viele andere Leistungszentren, ist aber auch die Philosophie abseits des Spielfelds. Neben der sportlichen Ausbildung haben sich die Füchse auch die persönliche, charakterliche und berufliche Ausbildung auf die Fahnen geschrieben. Dazu gehört Karriereplanung ebenso wie Benimmkurse oder auch mal ein Arbeitstag bei der Berliner Stadtreinigung.
 
In Biberach werden die Füchse-Mannschaften aber natürlich vor allem sportlich gefordert sein. Denn nach den Vorjahressiegen von A- und B-Jugend ist die Erwartungshaltung natürlich hoch und wird auch gleich auf die dritte Mannschaft ausgeweitet. Alle drei Teams werden beim IBOT 2018 in ihrer Klasse zu den Favoriten gerechnet. Und diesem Druck müssen sich dann die teilweise fast schon prominenten Spieler wie Nils Lichtlein, Rolando Urios, Mex Raguse oder Tolga Durmaz stellen. Neffe des Torhüters, Sohn des legendären Kreisläufers, Toptorschütze der A-Jugend und U18-Nationalspieler – die Aufzählung könnte man noch etwas fortsetzen.


« zurück
myIBOT.de
Verein Nummer:
WhatsApp IBOT NEWS