IBOT - Internationales Biberacher Osterturnier

19. - 22. April 2019
Internationales Biberacher Osterturnier
News

IBOT 2018 – hochklassiges Jugendturnier mit erfolgreichem Abschluss

Mittwoch, 4. April 2018 (23:24:50 Uhr)

Am Ostermontag ging das 21. Internationale Biberacher Osterturnier zu Ende. Letztlich setzten sich in fast allen Klassen die Favoriten durch, bis dahin gab es aber viele spannende Spiele, auch mit überraschenden Siegern. Mannschaft aus Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz, Italien und Frankreich waren begeistert. Mit großer Unterstützung der Kreissparkasse Biberach, der Stadt Biberach und Ausrüster Salming, aber vor allem unzähligen fleißigen Helfern wurde wieder ein tolles Turnier auf die Beine gestellt.


Drei Tage lang war Biberach wie jedes Jahr an Ostern das Mekka des Nachwuchs-Handballs. Über 100 Mannschaften waren in die oberschwäbische Stadt gereist, darunter natürlich viele lokale Mannschaften, aber auch nationale Spitzenteams und internationale Gäste. In sechs Klassen, jeweils Mädchen und Jungen der C-, B- und A-Jugend, wurde um den Pokal der Kreissparkasse Biberach gespielt.

Dass so ein Turnier auf die Beine gestellt werden kann, dafür bedarf es ganz besonderer Voraussetzungen. Das Turnier ist ein Höhepunkt im Sportkalender der Stadt Biberach an der Riß und neben den tollen Voraussetzungen mit Hallen und Schulen ist es besonders die Stadt, die immer wieder die Organisatoren unterstützt. Das Organisationsteam der Handballabteilung der TG Biberach kann sich dabei auf viele Helfer der Abteilung und des Vereins verlassen, ebenso auf Ausrüster Salming.

Unmittelbar nach der Eröffnungsfeier, dabei war die Wilhelm-Lager-Halle so voll wie noch nie, gab es gleich das erste sportliche Highlight. Vorjahressieger Füchse Berlin trat in der männlichen A-Jugend gegen den TSV Wolfschlugen an und beide Mannschaften lieferten sich ein packendes Spiel. Nahtlos ging es die nächsten Tage weiter, egal ob Jugendteams von kleinen Vereinen, die U16-Nationalmannschaft aus der Schweiz oder Spitzenteams in der Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft – alle Teams konnten sich in vielen Spielen messen und bekamen immer wieder die passenden Gegner.

Zum Abschluss des Turniers wurden dann alle Finalspiele vor einem tollen Publikum ausgetragen, das die starken Leistungen auch zu würdigen wusste. Mit den Füchsen Berlin setzten sich in der männlichen A- und B-Jugend der große Turnierfavorit durch, in der männlichen C-Jugend war es der 1. VfL Potsdam. Im weiblichen Bereich verpasste die SG BBM Bietigheim den Doppelsieg und holte zwar den Turniersieg bei der C-Jugend, hatte aber bei der B-Jugend das Nachsehen vor dem Team der HSG Würm-Mitte. In der A-Jugend setzte sich dann das Team des HCD Gröbenzell durch.

Und neben dem Sport kam auch der Spaß nicht zu kurz. Denn für die vielen Nachwuchshandballer ist das Turnier auch ein Treffen mit Freunden, die Player Partys am Samstag und Sonntag waren auch dieses Jahr ein Highlight, bei dem DJ Marci für Stimmung sorgte. Als der TG-Vorsitzende Hans-Peter Beer dann am Ostermontag mit der letzten Siegerehrung das Turnier beendete, da konnte er in zwar erschöpfte, aber rundum zufriedene Gesichter blieben. Ob es die Franzosen von Billy Montigny waren, erstmals waren Gäste aus Frankreich beim IBOT, oder aus vielen anderen Teams – die ersten Anmeldungen gingen noch am Ostermontag ein.


« zurück
myIBOT.de
Verein Nummer:
WhatsApp IBOT NEWS