IBOT - Internationales Biberacher Osterturnier

19. - 22. April 2019
Internationales Biberacher Osterturnier
News

1 Tor in der Verlängerung reicht – Schweizer Regionalauswahl gewinnt wC

Montag, 22. April 2019 (12:21:24 Uhr)

Gleich das erste Finale des 22. IBOT ging in die Verlängerung. Die HSG Freiburg und die Regionalauswahl Ost aus der Schweiz lieferten sich ein hochklassiges und spannendes Finale. 12:12 stand es nach der regulären Spielzeit, in der Verlängerung dominierte die Abwehr und der Treffer zum 12:13 von Vivien Huber in der Schlussminute bedeutete den Turniersieg für die von Roger Rellstab trainierte Regionalauswahl Ost.


Die HSG Freiburg und die Regionalauswahl Ost aus der Schweiz hatten bereits drei Tage ihre Klasse in der weiblichen C-Jugend bewiesen, sich von Spiel zu Spiel gesteigert und standen zu Recht im Finale. Hier erwischten die Schweizerinnen den besseren Start, gingen 5:2 in Führung und bewahrten den Vorsprung über gut die Hälfte der Spielzeit.

Doch beide Teams spielten einen für die C-Jugend überraschend taktisch geprägten Handball und auch die zurückliegende HSG Freiburg gab nie auf. Als die Schweizer noch mit 10:9 in Führung lagen, wurde ihrem Trainer die Aufholjagd zu brenzlig. Er reagierte mit einer Auszeit, musste aber dennoch noch den Ausgleich zum 10:10 hinnehmen. Der ausgeglichene Schlagabtausch ging bis in die Schlussminute, so dass es mit 12:12 in die Verlängerung ging.

Hier schafften es beide Teams nochmals in der Abwehr eine Schippe drauf zu legen, über 4:39 Minuten fiel kein Tor. Vivien Huber war es dann die den entscheidenden Treffer der Partie erzielte, nach dem 13:12 für die Regionalauswahl Ost konnte Freiburg nicht mehr ausgeglichen. Dennoch wurde Mira Faßbinder auf Seiten der HSG Freiburg für ihre herausragende Leistung im Finale zur „MVP“ gekürt.

Roger Rellstab, Regionalauswahl Ost:
„Die Gruppengegner waren noch nicht so stark, aber dann wurden die Gegner immer anspruchsvoller und deshalb waren wir hier. Im Halbfinale hatten wir schon ein tolles Spiel und haben dann auch den Gegner beobachtet. Wir hatten uns auf das Finale vorbereitet und es wurde der erwartete Fight, am Ende mit dem besseren Ende für uns. Ich war schon mit einigen Teams hier beim IBOT, auch dieses Jahr war es für meine Mädchen ein tolles Erlebnis und Turnier.“


« zurück
myIBOT.de
Verein Nummer: